„Labormarkt – Quo vadis?“

Die Labormedizin hat eine zentrale Bedeutung in der medizinischen Diagnostik und Behandlungssteuerung von Krankenhäusern und auch Rehabilitationseinrichtungen. So beruht ein Großteil (ca. 60% bis 70%) aller Therapieentscheidungen heute auf den Ergebnissen labormedizinischer Analysen. Gleichzeitig zwingt die zunehmend angespannte wirtschaftliche Situation Leistungserbringer im Gesundheitswesen Einsparpotenziale zu realisieren, ohne die Qualität der Patientenversorgung zu gefährden.

Die »aktiva – Beratung im Gesundheitswesen GmbH möchte mit dieser Novellierung der Marktstudie „Labormarkt – Quo vadis?“ die aktuellen Treiber und Trends des deutschen Labormarktes darstellen, ein ganzheitliches Marktverständnis auf Basis von jahrelanger Projekterfahrung vermitteln und abschließend die aktuell gängigsten Handlungsoptionen für Leistungserbringer erläutern und bewerten.

Lesen Sie mehr: Marktstudie „Labormarkt – Quo vadis?“ (PDF)

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

»aktiva Gutachten Reha – Prognosen für 2019!

Die Neuauflage des Reha-Gutachtens im Auftrag der AG MedReha ist erschienen. Für das Jahr 2019 werden Kostensteigerungen zwischen 2,36 und 3,11 Prozent prognostiziert.

Sonderbelastungen, die im Rahmen der aktuellen Gesetzgebung zum Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz auftreten werden, müssen von den Reha-Kliniken bei den Vergütungssatzverhandlungen zusätzlich geltend gemacht werden. Das Gutachten bietet den Rehaeinrichtungen – neben einer breiten Argumentationsbasis – eine pragmatische Hilfestellung zur Simulation der notwendigen Vergütungssatzsteigerungen für 2019.

Lesen Sie mehr: Gutachten zur aktuellen wirtschaftlichen Situation der Rehabilitation – Neuauflage 2018 (PDF)

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

»aktiva – Gutachten zum Finanzbedarf von Rehabilitationsleistungen in der GKV

Die »aktiva- Gutachten „Was kostet die Rehabilitationsleistung? – Kostenberechnung auf Basis struktureller Anforderungen in der gesetzlichen Krankenversicherung“ im Auftrag der AG MedReha zeichnet differenziert leistungsgerechte Vergütungssatzhöhen in drei exemplarischen Indikationen (Orthopädie, Kardiologie und Geriatrie) anhand der notwendigen Strukturkriterien nach. Die Ergebnisse zeigen auch in dem aktuellen Gutachten eine deutliche Unterfinanzierung im Bereich der GKV auf. 

Lesen Sie mehr: 

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

„Die besten Berater 2018“

Die »aktiva wurde erneut in der von dem Wirtschaftsmagazin brand eins und dem Marktforschungsinstitut Statista durchgeführten Studie „Beste Berater 2018“ in der Bestenliste der Berater für den Gesundheitsbereich aufgenommen.

Die unabhängige Studie wird jährlich durchgeführt und umfasst die Betrachtung von über 19.000 Beratungsunternehmen. Grundlage der Bewertung sind Befragungen von Klienten und die Einschätzung von Kollegen aus anderen Beratungen. Wir freuen uns sehr über diesen erneuten Erfolg und bedanken uns bei unseren Kunden für das Vertrauen. Die Auszeichnung bestärkt uns in unserer Arbeit und motiviert uns, auch weiterhin alles daran zu setzen, ihre Erwartungen zu erfüllen.

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Landeskrankenhausplanung Saarland – Vorbereitendes Gutachten

Die »aktiva – Beratung im Gesundheitswesen GmbH wurde durch das saarländische Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MSGFF) beauftragt, das Gutachten zur Vorbereitung des Saarländischen Krankenhausplans für den Planungszeitraum 2018 – 2025 zu erstellen. Das Gutachten ist Grundlage für den neuen Krankenhausplan des Saarlandes, der ab 2018 erstmals für sieben statt bislang fünf Jahre gelten soll.

Das Gutachten kann über www.krankenhausgutachten.saarland.de heruntergeladen werden.

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

»aktiva Gutachten Reha – Prognosen für 2018!

Die »aktiva wurde von der AG MedReha mit einer Neuauflage und Erweiterung des jährlichen Gutachtens beauftragt. Das gemeinsame Gespräch mit der DRV Bund fand am 15. November in Berlin statt.

Ergebnisse der Gutachtens: Der errechnete Prognosekorridor der Kostensteigerungen für das Jahr 2018 zeigt im Vergleich zu 2017 Steigerungsraten von rund 2,16% bis 3,17%. Bei dem höheren Erwartungswert von 3,17% wurden übertarifliche Personalkostensteigerungen von bis zu 3,8 % gegenüber 2017 berücksichtigt. Damit wurde der Notwendigkeit für überdurchschnittliche Personalkostensteigerungen aufgrund der schwierigen Personalsituation auf dem Arbeitsmarkt zum Teil Rechnung getragen. Der Gutachter empfiehlt daher, dass sich die Vergütungssatzsteigerungen für das Jahr 2018 an dem Maximalwert von 3,17% orientieren.

Weiterhin wurden im Gutachten zwei Sonderfragestellungen behandelt:

  • Grundlohsummensteigerung in der Reha
  •  Umgang und Zusatzkosten für Patienten mit multirestenten Erregern in der Reha

Lesen Sie mehr: Gutachten zur aktuellen und perspektivischen Situation der Einrichtungen im Bereich der medizinischen Rehabilitation – Neuauflage 2017 (PDF)

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen
© aktiva Beratung im Gesundheitswesen GmbH | Webdesign: XIQIT GmbH
Kontakt | Impressum | Datenschutz